Brennballturnier 2021

Über Hindernisse zum Erfolg – ein etwas anderes Turnier an der RKS

Am letzten Freitag vor den Sommerferien flogen unterschiedlichste Bälle über Parcours, welche meisterhaft absolviert wurden, ein untrügliches Zeichen, dass der Tag im Zeichen des Sports stand: das RKS-Sportturnier des Schuljahrs 2020/21 fand statt. Gemeinsam mit etwas Unterstützung von dem bereits entlassenen Abiturjahrgang und Kollegen hat die Fachgruppe Sport noch ein abschließendes Sportfest geplant und organisiert. Als Sportart wurde diesmal nur Brennball ausgewählt, aber mit unterschiedlichen Parcours und Wurfgeräten. Die Parcours waren den Jahrgängen gegenüber angemessen gestaltet, so kam es, dass viele Schüler und Schülerinnen zum Schluss des Parcours freudestrahlend die Weichbodenmatte, das Ziel, erreichten.

Wer normales Brennball eher langweilig findet, war hier genau richtig: Anstatt nur zu werfen und zu laufen, wurden verschiedene Parcours absolviert und viele unterschiedliche Wurfgeräte geworfen, von der Frisbee über Football-Bälle bis zum Tennisball. An Abwechslung hat es nicht gefehlt.

Ein Sportfest kann nicht nur Sport sein, sondern auch kleine Erholungspausen müssen mit drin sein. Dafür sorgten die Abiturienten und versorgten alle mit Brezeln, Getränken und Muffins. Ebenfalls läuft bei einem Sportfest nicht immer alles flüssig, das teilweise draußen geplante Turnier wurde aufgrund des Harzer Wetters vollständig nach drinnen verschoben, aber nach schneller Umplanung waren immer noch alle zufrieden.

Nachdem der letzte Ball des Turniers „verbrannt“ wurde, gab es von den Schülerinnen und Schülern viel Applaus für die glücklichen Sieger. In der Kohorte 5/6 setzte sich die Klasse 6c durch, während die 8c das Turnier der Kohorte 7/8 gewinnen konnte. Im Jahrgang 9 sicherte sich die 9a, in Jahrgang 10 die 10b den Sieg und letztendlich konnte die Klasse 12/2 das Turnier der Klassen 11 und 12 für sich entscheiden.

© Levin Klaiber & Fachgruppe Sport